Wohnbau Projektbeitrag

WOHNAREAL-GRUNDSTRUKTUR: Eine bewehrte Zweispännertypologie für den ersten Bauabschnitt und der Wunsch nach modular wählbaren Wohnungsgrößen und Haustypen bildet eine kleinteilige Grundstruktur der Wohnanlage. Die Anordnung ist derart flexibel, dass die Konfiguration der Haustypen dem zukünftigen Bedarf angepasst werden kann. DIE EINBINDUNG: Der Entwurf gestaltet sich offen zur angrenzenden Einfamilienhausstruktur und hält Wege- und Sichtbeziehungen offen. Das neue Wohnareal schafft sich jedoch seine eigenen kleinräumlichen Qualitäten. Bei der Anordnung von 57 Wohneinheiten in lockerer, offener Bebauung kommt dem begrünten, gestalteten Aussenraum eine Schlüsselrolle zu. So durchziehen Wege die halböffentlichen begrünten Spiel- und Aufenthaltsbereiche der Bewohner und binden die unterschiedlichen Bauabschnitte in spielerischer Form zusammen. Unter Einbindung der bestehenden Infrastrukturachse von NO nach SW und kleinen ringartigen Stichstraßen gelingt eine lückenlose vorteilhafte Vernetzung jedes einzelnen Wohnhauses mit den zugehörigen Parkplätzen und Carports Schlanke Grundrisse und flach geneigte Kaltdächer geben den Baukörpern eine gewisse Eleganz und Leichtigkeit und erleichtern die Eingliederung der dreigeschossigen Häuser wesentlich.

Image gallery

Contact the designer

I declare that I have read and accept Syncronia's Terms of Use and Privacy Policy. I therefore give Syncronia permission to publish and use my personal data, as outlined in the aforementioned policy.Privacy information